Diskussion und Ausblick

Im Anschluss an den "Baustellen-Rundgang" äußerten mehrere Teilnehmer, dass die vorgestellten Modelle und Instrumente wichtige Anregungen für die eigene Arbeit enthalten. Als bemerkenswert wurde hervorgehoben, dass die Kooperationspartner der einzelnen Modellentwicklungen sich sehr stark einbringen – und es nicht bei einer rein theoretischen Kooperationszusage belassen.

Verschiedene Teilnehmer nahmen den Austausch auch noch einmal zum Anlass, um auf ihre jeweiligen organisationsspezifischen Anknüpfungspunkte für Gesundheit und Sicherheit im Betrieb aufmerksam zu machen. Es wurde zudem betont, dass die Kooperation, Vernetzung und Weiterverweisung zwischen den anwesenden Organisationen noch ausgebaut werden könne.

Als besonders bedeutsam wurde auch das interne Marketing in Kammern oder Verbänden hervorgehoben, das leider oftmals vernachlässigt werde. Nur mit interner Vernetzung in der eigenen Organisation könne es gelingen, dass die für Gesundheit zuständige Person nicht mehr als "Exot" wahrgenommen werde und mehr Mitarbeiter Themen der Gesundheit und Sicherheit in ihre tägliche Arbeit mit und für Unternehmen integrieren.

Einzelne Teilnehmer äußerten die Absicht, auf externen Tagungen und eigenen Veranstaltungen über die Modelle aus PräTrans zu informieren. Es wurden zusätzlich konkrete Idee formuliert, das Thema Gesundheit in eigene Angebote zu integrieren, die die Bewältigung der Wirtschaftskrise zum Fokus haben.

Andere Teilnehmer sahen sich darin bestätigt, Bisheriges weiterzuführen. Bei einer Teilnehmerin formte sich auch die Idee, das Konzept der "kollegialen Beratung" der Apothekerkammer Nordrhein in adaptierter Form (mit sogenannten "health scouts") in die Mitgliedsunternehmen des eigenen Verbandes zu tragen.

So machte das Werkstattgespräch an vielen Stellen deutlich, wie Expertinnen und Experten aus Kammern und Verbänden von einem Austausch über ihre Praxisbeispiele profitieren können. Und auch für die Mitarbeiter der weiteren Organisationen schärfte sich im Verlauf des Tages das Bild über Kooperationsmöglichkeiten und potenzielle Handlungsansätze. Das schon beim 1. Werkstattgespräch gezogene Fazit wurde nachhaltig bekräftigt: "Der Blick über den Gartenzaun lohnt sich!"

Neugestaltung der Website & Einladung zur PräTrans Abschlusstagung

Zum Abschluss der Veranstaltung stellte das PräTrans-Team seine Überlegungen zur Neugestaltung der Projekt-Website zur Diskussion. Die Anregungen der Teilnehmenden werden bei der weiteren Entwicklung berücksichtigt. Doch auch im Nachgang der Veranstaltung sind Wünschen und Anregungen für die Webseite jederzeit willkommen.

Weiterhin wurden alle Teilnehmenden zu der Abschlussveranstaltung des Projektes herzlich eingeladen!

Service

Leitfaden

Wichtige Ergebnisse und Handlungshilfen für Entscheider, Mitarbeiter, ehrenamtlich Tätige und Mitglieder von Kammern und Verbänden finden Sie hier.

Förderung