Literaturliste

Hier finden Sie einschlägige Fachliteratur zu den Themen Arbeits- und Gesundheitschutz sowie Wissentransfer, auf die wir uns an einigen Stellen dieser Website beziehen.

Wissenschaftliche Veröffentlichungen aus dem Projekt "PräTrans" finden Sie im Bereich "Service" > "Downloads".



 


B

  • BAuA (Hrsg.) (2005): Neue Zielgruppen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz - Existenzgründer und ihr Beratungsumfeld (Dokumentation der Abschlusstagung des GUSS-Projekts), Dortmund/ Berlin/ Dresden
  • BMBF [Bundesministerium für Bildung und Forschung] (Hrsg.) (2006): BMBF-Förderprogramm Innovationsfähigkeit in einer modernen Arbeitswelt. o.O.
  • BMWA [Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit] (Hrsg.) (2003): Unternehmerinnen in Deutschland. Gutachten des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn, Bonn
  • Bögenhold, D.; Leicht, R. (2000): „Neue Selbstständigkeit“ und Entrepreneurship: Moderne Vokabeln und damit verbundene Hoffnungen und Irrtümer. In: WSI Mitteilungen, 12, 779-788


C

  • Cernavin, O., Georg, A. (2004): Praxishandbuch Arbeitsschutz – Instrumente für Unternehmer und Fachkräfte. Wiesbaden: Universumverlag
     

D

  • DeGEval [Deutsche Gesellschaft für Evaluation] (Hrsg.) (2004): Empfehlungen zur Anwendung der Standards für Evaluation im Handlungsfeld der Selbstevaluation. Alfter: Deutsche Gesellschaft für Evaluation
  • DLR (Hrsg.) (2001): Arbeitsschutz im Wandel. Neue Wege – Anregungen – Projekte. Bonn
  • Duschek, K. J., Hansch, E., Piorkowsky, M. B., Fleißig, S. (2003): Existenzgründungen im Kontext der Arbeits- und Lebensverhältnisse in Deutschland. Eine Strukturanalyse von Mikrozensusergebnissen. Wiesbaden: Statistischen Bundesamt
     

E

  • EF [Europäische Stiftung zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen] (1997): Die Arbeitsbedingungen der Selbstständigen in der Europäischen Union. Luxemburg: Amt für Amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften
  • Eichhorst, W.; Marx, P.; Thode, E. (2010): Atypische Beschäftigung und Niedriglohnarbeit. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung
  • Ertel, M.; Pröll, U. (2004): Arbeitssituation und Gesundheit von „neuen Selbstständigen“ im Dienstleistungssektor, in: ARBEIT, Heft 1, 3-15
  • Bertelsmann Stiftung und Hans-Böckler-Stiftung (Hrsg.) (2004): Zukunftsfähige betriebliche Gesundheitspolitik - Vorschläge der Expertenkommission. Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung
     

F

  • FHM [Fachhochschule des Mittelstands, Bielefeld] (2004): Arbeits- und Gesundheitsschutz für Existenzgründer. Lernmodule (Brosch.).
  • Franke, J., Freigang-Bauer, I. (2003): Eine rundum gesunde Wirtschaft -Tipps für Existenz-gründer in der Gastronomie. Eschborn: RKW
  • Franke, J., Freigang-Bauer, I. (2004): Erfolgreich selbstständig im ambulanten Pflegedienst –Tipps für Existenzgründer. Eschborn: RKW
  • Freigang-Bauer, I., Dieckhoff, K. (2005): Existenzgründung - Gesund und sicher starten -unveröffentlichter Abschlussbericht an das BMWA
  • Freigang-Bauer, I., Franke, J.(2005): Existenzgündung - Gesund und sicher starten. In: Meggeneder, O., Pelster, K., Sochert; R. (Hrsg). Betriebliche Gesundheitsförderung in kleinen und mittleren Unternehmen, Bern: Huber, 119-122
  • Freigang-Bauer, I., Hentrich, J. et al. (2004): Thesen zum Transfer von Ergebnissen der Arbeitsgestaltungsforschung (INQA). In: Arbeit – Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik. Heft 3
  • Freigang-Bauer, I., Hentrich, J. et al. (2005): Qualität der Arbeit verbessern – Psychische Fehlbelastungen im Betrieb vermeiden. Eschborn: RKW-Verlag
  • Fromm, C.; Pröll, U. (2003): Fallstudien in Kleinbetrieben des Handwerks. In: Kopp, R., Langenhoff, G., Schröder, A. (Hrsg.): Methodenhandbuch. Angewandte empirische Methoden. Erfahrungen aus der Praxis. Dortmund: Sozialforschungsstelle Dortmund (sfs). 125
  • Fromm, C., Pröll, U. u.M.v. Dehne, A., Hilf, E. (2000): Gesundheit und Sicherheit im Kleinbetrieb. Präventive Potenziale der kleinbetrieblichen Arbeitswelt und Möglichkeiten ihres systematischen Ausbaus (Abschlussbericht zum sfs-Teilprojekt). Dortmund: Sozialforschungsstelle Dortmund (sfs)
     

G

  • Gerlmaier, A. (2002): Anforderungen, Belastungen und Ressourcenpotenziale von Freelancern und Intrapreneuren im IT-Bereich. Dortmund
  • Gerlmaier, A., Kastner, M. (2003): Was sind Neue Selbstständige? In: Kastner, M. (Hrsg.): Neue Selbstständigkeit in Organisationen. München/Mehring, 49-75
  • GIB (Hrsg.) (2002): Prozesse begleiten – Qualität sichern. Beratung von Gründerinnen und Unternehmerinnen in der Praxis. Ein Leitfaden. Bottrop
  • Gottschall, K., Betzelt, S. (2003): Zur Regulation neuer Arbeits- und Lebensformen. Eine erwerbssoziologische Analyse am Beispiel von Alleindienstleistern in Kulturberufen. In: Gottschall, K.,  Voß, G. (Hrsg.): Entgrenzung von Arbeit und Leben. Zum Wandel der Beziehung von Erwerbstätigkeit und Privatsphäre im Alltag. Müchen und Mering: Rainer Hampp Verlag, 203-229
  • Gottschall, Karin, Voß, G. Günter (Hrsg.) (2003): Entgrenzung von Arbeit und Leben. Zum Wandel der Beziehung von Erwerbstätigkeit und Privatsphäre im Alltag. Müchen und Mering: Rainer Hampp Verlag
     

H

  • Heimer, A.; Mohr, H., Wolff, H. (2001): Alters- und alternsgerechte Qualifizierung und Beschäftigung – eine Herausforderung für Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern (prognos-Arbeitspapier). Basel
  • Hentrich, J. (2005): Neue Qualität der Arbeit in kleinen und mittleren Unternehmen – Transferkonzept für gesunde und Wettbewerbsfähige Arbeitsbedingungen in KMU; Typoskipt o.O. (Auftrag des BMWA)
  • Hirth, G. (2005): Abschlussbericht zum Forschungsvorhaben: Mitgliederbindungsmanagement von Wirtschaftsverbänden. Arbeitspapier Nr. 100 des FB Wirtschaft der FH Hannover
  • Hügel, H., Kraus, A. (1988): Berater und Arbeitswissenschaft. Forschungsbericht Fb 561 der Bundesanstalt für Arbeitsschutz. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW
     

J

  • Jurik, N.C. (1998): Getting Away and Getting By. The Experiences of Self-Employed Homeworkers. Work and Occupations, 25 (1), 7-35
     

K

  • Kolip, P., Altgeld, T. (Hrsg.) (2006): Geschlechtergerechte Gesundheitsförderung und Prävention. Theoretische Grundlagen und Modelle guter Praxis. Weinheim/München
     

L

  • Langhoff, T. et al.. (2004): Der pro:gründer Investitions-Check. Sicher investieren und gesünder arbeiten, Broschüre, o.O.
  • Langhoff, T., Wildförster, R. (2001): Existenzgründung – gesund und sicher starten! Analyseergebnisse zur Situation der Gründer und der Gründungsberater, o.O. [http://www.progruender.de/ pdf_files/ BMA-Gutachten-Langfassung.pdf]
  • Langhoff, T., Wildförster, R., et al. (2002): Gesund und sicher gründen. Arbeitsschutzberatung für Existenzgründer – Machbarkeitsstudie. Düsseldorf (Landesanstalt für Arbeitsschutz)
  • Lauxen-Ulbrich, M., Leicht, R. (2005): Wie Frauen gründen und was sie unternehmen: Nationaler Report Deutschland. Teilprojekt Statistiken über Gründerinnen und selbstständige Frauen i. R. der EQUAL-Entwicklungspartnerschaft „Women Way of Entrepreneurship“, Institut für Mittelstandsforschung an der Universität Mannheim
  • Leicht. R., Lauxen-Ulbrich, M. (2002): Soloselbstständige Frauen in Deutschland: Entwicklung, wirtschaftliche Orientierung und Ressourcen (Download-Paper Nr. 3 zum ifm-Forschungsprojekt „Gründerinnen in Deutschland“, (http://www.ifm.uni-mannnheim.de), Mannheim
  • Luber, S. (2003): Berufliche Selbstständigkeit im Wandel. Frankfurt/M. u.a.: Peter Lang
     

M

  • Martin, A. (2002): Arbeitsbedingungen von Selbstständigen. Schriften aus dem Institut für Mittelstandforschung an der Universität Lüneburg, Heft 18, Lüneburg
    [http:// per-so.uni-lueneburg.de/ Dokumentenserver/ Heft18arbeitsbedingungenvonselbstaendigen.pdf]
  • Merz, J. (Hrsg.) (2002): Freie Berufe im Wandel der Märkte. Baden-Baden: NOMOS
  • Müller, G.F. (2000): Dispositionelle und geschlechtsspezifische Besonderheiten beruflicher Selbständigkeit, in: Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie 21, 319-320
  • Müller, G.F. (2003): Diagnose unternehmerischer Persönlichkeitspotenziale, in: Zeitschrift für Management, Heft 9, 14-18
     

O

  • Otto-von-Guericke-Universität-Magdeburg (Hrsg.) (2004a): Gesundheit. Voraussetzung und Ziel der Selbständigkeit. Magdeburg
  • Otto-von-Guericke-Universität-Magdeburg (Hrsg.) (2004b): Auf dem Weg zum erfolgreichen Unternehmen. Gesundheit und Arbeitsschutz für Existenzgründer. Ein Wegweiser, Magdeburg
     

P

  • Pröll, U. (2000): Präventionskonzepte für Kleinunternehmen. Kriterien aus Sicht der Forschung. In: Ders. (Red.) Sicherheit und Gesundheit im Kleinbetrieb. Zwischenbilanz und Perspektiven praktischer Handlungsansätze des Arbeitsschutzes. Dokumentation des Workshops der Sozialforschungsstelle Dortmund am 22. Februar 2000, Dortmund: : Sozialforschungsstelle Dortmund (sfs), 7-15
  • Pröll, U. (Hrsg.) (2000): Sicherheit und Gesundheit im Kleinbetrieb. Zwischenbilanz und Perspektiven praktischer Handlungsansätze des Arbeitsschutzes. Dokumentation des Workshops der Sozialforschungsstelle Dortmund am 22. Februar 2000, Dortmund: Sozialforschungsstelle Dortmund (sfs)
  • Pröll, U. (2001): Gefährdungsbeurteilung als Kommunikations- und Lernprozess im Kleinbetrieb: Konsequenzen für Instrumente und Verfahren. In: Gefährdungsbeurteilung in Klein- und Kleinstbetrieben, Tagungsband Tb114 der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW, 32-40
  • Pröll, U. (2001): Gesundheitsschutz im Kleinbetrieb. Präventive Strategie und praktische Ansätze am Beispiel des Handwerks. In: Badura, B., Litsch, M., Vetter, C. (Hrsg.), Fehlzeiten-Report 2000, Heidelberg: Springer, 102-113
  • Pröll, U. (2001): Prävention im Kleinbetrieb. Netzwerkgestützte Förderung eines pragmatischen Managements von Gesundheit und Sicherheit – Erfahrungen und konzeptionelle Schlussfolgerungen aus neueren Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, in: DLR-Projektträger „Arbeitsgestaltung und Dienstleistungen“ (Hrsg.): Arbeitsschutz im Wandel. Neue Wege – Anregungen – Projekte, 42-53
  • Pröll, U. (2002). Wirkungsbedingungen, Handlungspotenziale und Interventionsmöglichkeiten überbetrieblicher Akteure bei der Weiterentwicklung von Gesundheit und Sicherheit in Klein- und Mittelbetrieben. Gutachten im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung für die Expertenkommission „Zukunftsfähige Betriebliche Gesundheitspolitik“. Sozialforschungsstelle Dortmund (sfs): Dortmund
  • Pröll, U. (2004): Gesundheitliche Implikationen der neuen Arbeitsmarktpolitik. Risikoabschätzung und Ansatzpunkte für Prävention. Studie im Auftrag der BAuA (i.E.)
  • Pröll, U. (2005): Ausgangslage und Vorüberlegungen für ein nationales Handlungskonzept zur Verbesserung des Gesundheitsschutzes und der Sicherheit Selbstständiger am Arbeitsplatz. Werkstattbericht über die Ergebnisse der Bestandsaufnahme im BAuA-Vorhaben F2108
    [www.selbststaendig-und-gesund.de/downloads]
  • Pröll, U., Gude, D. (2003): Gesundheitliche Auswirkungen flexibler Arbeitsformen. Risikoabschätzung und Ableitung von Gestaltungsanforderungen. Bremerhaven: Wissenschaftsverlag NW (Schriftenreihe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin; Fb 986)


R

  • Rehberg, F., Stöger, U. (2004): mediafon – Beratungs- und Kooperationsnetzwerk für selbstständige DienstleisterInnen im Medienbereich (Abschlussbericht der Begleitforschung). München


S

  • Schott, D. (2005): Netzwerkevaluation – Bericht zur gleichnamigen Tagung in Köln. Zeitschrift für Evaluation, Heft 1, 137-145
  • Sozialforschungsstelle Dortmund (2000): Kurzbefragung von Betriebsberatern im Handwerk zum Arbeits- und Gesundheitsschutz. Unveröff. Ergebnispapier aus dem QUATRO-Projekt „Gesundes Handwerk“
  • Sperling, C. (Hrsg.) (2005): Unternehmenslust. So gestalten Chefinnen die Wirtschaft. Essen
  • Sperling, C., May, M. (2001): Aktivitäten von und für Unternehmerinnen und Existenzgründerinnen im Bereich der Klein- und Mittelbetriebe (KMU), Bd. 1: Bundesweiter Überblick, Bd. 2: Bundesweites Adressenverzeichnis. Recherche i. A. des BMFSFJ. Essen/Bonn
  • Statistisches Bundesamt (2003): Existenzgründungen im Kontext der Arbeits- und Lebensverhältnisse in Deutschland. Eine Strukturanalyse von Mikrozensusergebnissen. Projektbericht von Piorkowsky u.a. i.A. des BMFSFJ
  • Statistisches Bundesamt (2003): Leben und Arbeiten in Deutschland. Ergebnisse des Mikrozensus 2002. Wiesbaden
  • Statistisches Bundesamt (2004): Leben und Arbeiten in Deutschland. Ergebnisse des Mikrozensus 2003. Wiesbaden
     

U

  • Uhly, A. (2002): Zur Neuen Selbständigkeit. Eine segmentationstheoretische Analyse auf der Datenbasis des Sozioökonomischen Panels. Frankfurt/M. u.a.: Peter Lang
     

V

  • Vanselow, A. (2001): Neue Selbstständige in der Informationsgesellschaft. Abschlussbericht eines Kooperationsprojektes des DGB-Bildungswerks NRW e.V. und des Instituts Arbeit und Technik. Gelsenkirchen/Düsseldorf
  • Verbund Zukunftsfähige Arbeitsforschung (2005): Zukunftsfähige Arbeitsforschung. Arbeit neu denken, erforschen, gestalten. Dresden
     

W

  • Welter, F., Ammon, U., Trettin, L. (2004): Netzwerke und Gründungen von Unternehmen durch Frauen. Berlin: Duncker & Humblot
  • Wießner, F. (2005): Neues von der Ich-AG. Nicht jeder Abbruch ist eine Pleite, Kurzbericht des IAB, Nr. 2, 14.02.2005
  • www.guss-net.de: (Redaktion Franke. J.; Freigang-Bauer, I.) RKW-Informationsportal für Existenzgründer zu Themen von Gesundheit und Sicherheit

Service

Leitfaden

Wichtige Ergebnisse und Handlungshilfen für Entscheider, Mitarbeiter, ehrenamtlich Tätige und Mitglieder von Kammern und Verbänden finden Sie hier.

Förderung